© 2019 Trainingsinstitut Prof. Dr. Baum

1/1
Prof. Dr. Klaus Baum

Als Physiologe und Sportwissenschaftler habe ich mich seit vielen Jahren mit der Trainierbarkeit im Erwachsenenalter in vielen Facetten auseinandergesetzt. Das Spektrum reicht von Patienten mit orthopädischen und internistischen Erkrankungen bis hin zu Hochleistungssportlern. In meinem Trainingsinstitut kümmere ich mich im Verbund mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um unsere Mitglieder und koordiniere den gesamten Ablauf.


Zu meinen sportlichen Hobbies zählen Laufen, Skifahren und Bergwandern.

Tim Votteler

Ich habe Sportwissenschaft an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert. Zu meinen Arbeitsfeldern zählen die allgemeine und individuelle Betreuung auf der Trainingsfläche, Diagnostiken der körperlichen Leistungsfähigkeit, das Erstellen von Trainingsplänen sowie die Koordination unserer freien Mitarbeiter.


In meiner Freizeit fahre ich gerne Rad, fahre Snowboard und klettere durch die Berge.

Johannes Hoppe

Ich bin der Jüngste im Bunde und  habe an der Deutschen Sporthochschule Köln vor Kurzem den Bacherlorabschluss gemacht. Neben der Leitung von Kursen kümmere ich mich um die Trainingsfläche und betreue unsere Mitglieder von der Diagnostik bis zum Training.


Als Jiu Jitsu Sportler bin ich der einzige Kämpfer im Team.

Dagmar Baum-Kitiratschky

Nach meiner Ausbildung zur Physiotherapeutin habe ich an der Deutschen Sporthochschule Köln das Diplom als Sportlehrer gemacht. Im Trainingsinstitut bin ich verantwortliche Leiterin für das Kurssystem.


Meine Freizeit verbringe ich am liebsten in der Natur und in meinem Garten. Im Winter geht es auf die Piste.

Elli Pour

Viele nennen mich die gute Seele des Hauses. Von Dienstag bis Freitag empfange ich unsere Mitglieder im Thekenbereich, versorge Sie mit Getränken und habe immer ein offenes Ohr für alles. Außerdem verwalte ich die Trainingspläne.


Mit einem guten Essen lasse ich mich gerne verwöhnen.

Marita Poens

Ich habe das gleiche Aufgabengebiet wie meine Kollegin Eli. Wenn sie die „gute Seele“ ist, kann man mich das „gute Seelchen“ nennen, denn ich bin ausschließlich Montags im Trainingsinstitut.  


Meine Hobbies sind vielfältig. Sportlich spiele ich gerne Tennis, schwimme und trainiere – wie alle anderen auch – in unserem Trainingsinstitut.